Lernen f. d. Zukunft

Lernen für die Zukunft

Global denken, lokal handeln

Lernen in der Praxis: Das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ) des e.u.[z.] unterstützt schulisches und vorschulisches Lernen in den Themenschwerpunkten

  • Energiewende, Klimaschutz und Nachhaltigkeit,
  • regenerative Energietechniken,
  • ökologisches Bauen,
  • sinnvolle Energienutzung und
  • praktischer Naturschutz

anhand praktischer Beispiele und Übungen. Den betreuenden Pädagogen geht es vor allem darum zu zeigen, wie ökonomische, ökologische, soziale, politische und kulturelle Aspekte ineinandergreifen. Sie vermitteln Kindern und Jugendlichen, dass globales Denken in lokales Handeln umgemünzt werden kann und muss, damit die Lebens- und Entwicklungschancen heutiger und künftiger Generationen gewahrt bleiben und regen sie zu sinnvollem Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung unserer Um-Welt an.

Sonnenenergie nutzen


Angebote für Kita und Grundschule

  • Leben auf der Streuobstwiese
  • Verarbeiten des Obstes
  • Leben und Entwicklung eines Honigbienenvolkes

Angebote für Sekundarstufen I und II sowie Berufsschulen

  • Experimentieren:
    - Sonnenstrom und Schaltkreise
    - Solarthermie und Photovoltaik
    - Elektrolyse und Brennstoffzelle
    - Windkraft
  • Nachhaltigkeit konkret:
    Wir planen die „Stadt der Zukunft“ (Inhalte: Globale Vernetzung, Energieversorgung, Mobilität, energieeffiziente Bauweise, soziale und kulturelle Aspekte, ökologischer Fußabdruck, etc.)
  • Baustoffe im Vergleich und in der praktischen Anwendung

 

Fachlehrkraft

Petra Löseke

Berufsschullehrerin in der BBS 3 in Hannover (Bausektor). Neben Experimenten zu verschiedenen Energieformen bietet sie im e.u.[z.] Workshops zum Thema Nachhaltiges Bauen mit den Bestandteilen Baumaterialien, Dämmmaterialien und Energie sowie themenspezifische Projekttage an. Sie steht während der Unterrichtszeit in der Regel am Montag für Schulklassen zur Verfügung, es können nach Absprache auch andere Wochentage gewählt werden.. Melden Sie sich gerne für ein Vorgespräch oder/und konkrete Termin- und Themenanfragen.


Für Kita-Gruppen und Schulklassen allgemeinbildender Schulen sind die Bildungsangebote kostenfrei, ggf. fallen Kosten für Kopien und Verbrauchsmaterialien an. Wenn Sie die Arbeit des RUZ im e.u.[z.] mit einer Spende unterstützen wollen, freut uns das umso mehr. Sie erleichtern es uns, Reparaturen oder Ersatzinvestitionen zu finanzieren.

Aktuelles

Neue Team-Mitglieder gesucht

Tagungsankündigung - 16. EffizienzTagung

Zertifikatslehrgang abgeschlossen

Rückblick 15. EffizienzTagung

Anmeldung

Ihre Absprachen für den Besuch Ihrer Klasse oder Gruppe treffen Sie schnell und unkompliziert per Telefon (+49 5044 975-20) oder per E-Mail.